top of page

Neuer Dacia Spring (2024): Nicht mehr nur günstig, sondern jetzt auch fesch!


Endlich fesch! Der neue Dacia Spring zeigt sich mit deutlich aufgewertetem Außen- und Innendesign, klassenbestem Stauraum und neuem Infotainment. Trotzdem will er Europas preiswertestes E-Auto bleiben. Wir haben alle Infos zu Reichweite, Technik, Preis und Ausstattung!



Text: Patrick Aulehla | Fotos: Dacia

 

Die Idee hinter dem Dacia Spring war von Anfang an eine lobenswerte: Er sollte die Elektromobilität in erschwingliche Preisregionen holen und mit geringem Energie- und Batteriebedarf den ökologischen Fußabdruck niedrig halten. Ein Statement, das durch das eher praktische als fesche Design bislang erkennbar war. Das ändert sich mit der soeben präsentierten neuen Generation.




Bislang eine Verzichtserklärung, jetzt zum coolen Statement geworden: Der neue Dacia Spring macht günstig fesch.


Neues Dacia Design steht auch dem Spring sehr gut

Für den neuen Spring hat sich Dacia jener Designsprache bedient, die bereits beim neuen Duster zum Einsatz kommt. Sprich: Viele Kanten, robustes Styling, coole Materialien, wenig Schnickschnack. Optisch wirkt der neue Spring durchwegs modern - von den LED-Scheinwerfern mit Y-Lichtsignatur über die durchgefärbten und damit kratzfesten Schutzleisten bis hin zum neu gestalteten Heck. Erfrischend selbstbewusst, das finden wir lässig.



Neuer Dacia Spring 2024 Frontansicht

Die neue Designsprache strahlt Selbstbewusstsein aus - zum Beispiel mit den LED-Scheinwerfern samt Dacia-typischer Y-Lichtsignatur.


Innenraum: Deutlich aufgewertet, auch digital

Erfrischend ist auch der Innenraum. Modern in der Optik, praktisch in der Bedienung und möglichst umweltfreundlich bei der Materialauswahl. Chrom und Tierleder hat Dacia gänzlich rausgeschmissen, stattdessen gibt es ähnlich wie im Duster lässig aussehende Stoffe, recycelte Kunststoffe in verschiedenen Farben und viele Dreh- und Druckknöpfe für eine einfache Bedienung. Schon in der Basisvariante Essential ist das 7-Zoll große digitale Tachodisplay dabei, für die höheren Levels Expression und Extreme steht außerdem das 10-Zoll große Infotainmentsystem mit kabelloser Android Auto- und Apple CarPlay-Konnektivität am Programm (serienmäßig bei Extreme). Ebenfalls an Bord: Viel Stauraum im Passagier- und Gepäckbereich. 33 Liter an Ablagen finden sich im Interieur, 308 bis 1.004 Liter passen in den Kofferraum. Damit bietet der neue Dacia Spring das größte Ladeabteil seiner Klasse.




Lässige Optik, praktische Bedienung. Der Spring-Innenraum setzt auf moderne Infotainment-Technologie, aber auch auf bewährte Schalter, Tasten und Drehregler.


Motor, Batterie, Ladung und Reichweite: Zugeschnitten auf den Stadtverkehr

Da der Dacia Spring eine mit 26,8 kWh Kapazität relativ kleine Batterie unter dem Fahrzeugboden trägt, ist klar: Reichweitenrekorde will er nicht aufstellen. Das hat mehrere Gründe: Zum einen fahren die Dacia Spring Kunden hauptsächlich im urbanen Bereich, seine WLTP-Reichweite von über 220 Kilometern reicht dafür aus. Außerdem bleibt durch die kleine Batterie das Fahrzeuggewicht niedrig - gerade einmal 984 Kilogramm bringt der Spring auf die Waage. Daraus ergibt sich eine hervorragende Energieeffizienz: Mit 14,6 kWh Stromverbrauch pro 100 Kilometer ist der Spring nicht nur genügsam, sondern auch günstig zu erhalten.


Dazu passt auch das Motorenangebot. Mit 33 kW/45 PS in der Basisversion und 48 kW/65 PS in der stärkeren Ausführung wirkt der Antrieb fast schon putzig, ist für die Stadt und deren Umland aber ausreichend kräftig. Von 0 auf 50 km/h vergehen 5,8 Sekunden (45 PS Variante) bzw. 3,9 Sekunden (65 PS Variante) - damit kann man an der Ampel auch mal als Erster starten. Auf die 100er-Marke muss man allerdings 19,1 bzw. 13,7 Sekunden lang warten, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 125 km/h. Nachgeladen wird zuhause mit bis zu 7 kW Wechselstrom (20 auf 100 Prozent in 4 Stunden), an der öffentlichen Ladesäule mit bis zu 30 kW Gleichstrom. Damit lädt man von 20 auf 80 Prozent in 45 Minuten. Kein Rekordwert, aber für den Ausflug ins Grüne sollte das reichen.



Neuer Dacia Spring 2024 Ladeklappe an der Fahrzeugfront

Angesteckt wird vorne: Bis zu 7 kW Wechselstrom (AC) und 30 kW Gleichstrom (DC) saugt der neue Spring über die Frontklappe rein.


Preis und Marktstart: Der neue Dacia Spring soll preiswertestes E-Auto Europas bleiben

Zwar gibt es zum Österreich-Preis noch keine genauen Angaben, so viel steht aber fest: Der Dacia Spring soll dem Hersteller zufolge das preiswerteste E-Auto Europas bleiben. Aktuell kostet der Dacia Spring ab 23.690 Euro in Österreich (rabattierter Aktionspreis: 12.990 Euro). Dieses Preisniveau wird man zumindest halten, eher noch unterbieten müssen. Immerhin soll der ab Ende 2024 erhältliche Konzernbruder Renault R5 ebenfalls bereits bei rund 25.000 Euro starten. Bestellbar ist der neue Dacia Spring ab Frühjahr 2024 - sprich: lange kann es nicht mehr dauern. Dann gibt's auch offizielle Preise.


 

Dacia Spring 2024: Technische Daten, Österreich-Preis, Leistung, Gewicht, Reichweite, Verbrauch


Preis: offen (bisheriger Basispreis: € 23.690)

Bestellbar: Ab Frühjahr 2024

Maximale Leistung: 33 kW/45 PS oder 48 kW/65 PS

Drehmoment: 125 Nm (tbc)

0-100 km/h: 13,7 - 19,1 Sekunden (tbc)

Vmax: 125 km/h (tbc)


Leergewicht: 984 kg

Kofferraum: 308 - 1.004 Liter

Länge/Breite o.S./Höhe: 3.701/1.583/1.519 mm

Batteriekapazität: 26,8 kWh

Verbrauch (WLTP): 14,6 kWh /100 km

Reichweite (WLTP): über 220 km (Homologation ausstehend)

Ladung: 7 kW AC (20-100%: 4h00) | 30 kW DC (20-80%: 45 min)


 


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page