top of page

Redaktionstagebuch #13: Urlaubsedition Teil 1. Malle ist nur einmal im Jahr.


In der heutigen Ausgabe des Ausgabe des Redaktionstagebuchs:

- Patrick ist auf Mallorca Rennradfahren

- Patrick borgt sich einen Mietwagen aus

- Mietwagen sind arme Schweine


Nissan Micra Mietwagen click & rent Mallorca

Text: Patrick Aulehla | Fotos: Redaktion
 

Dieses Szenario werden viele von euch kennen: Urlaub machen und Mietwagen fahren. Es gibt hunderte Anbieter, die mit mehr oder weniger günstigen, und mehr oder weniger seriösen Angeboten locken. Da ist Mallorca - unsere heurige Urlaubsdestination - keine Ausnahme. Wir haben unseren Nissan Micra von Samstag bis Samstag bei Click & Rent für 191,94 Euro erstanden - vollkaskoversichert, vollgetankt und für 33.000 Kilometer am Tacho: voll im Eimer.


Äußerlich dank Tupflack-Therapie noch in passablem Zustand, also nur mäßig beschädigt und von kleineren Kratzern umrandet - die Müdigkeit kommt erst beim Fahren zutage. Das Fahrwerk ist ausgeschlagen, dass man bei jeder Bodenwelle glaubt, jetzt fliegt alles auseinander, und Bodenwellen gibt es auf Mallorca genug. Auch der kleine Dreizylinder-Turbo scheint regelmäßig kalt geduscht zu werden - Leistungsentfaltung heißt jetzt Lichtschalterprinzip. Die Motorsteuerung kann nur noch zwischen an und aus unterscheiden, was dazu führt, dass bei niedrigen Drehzahlen die ganze Karre stottert, und im Wohlfühlbereich immer volle Last anliegt. Wer kann's ihm verübeln, Mietwagenkunden sind keine Auto-Charmeure.



Nissan Micra defekter Schalthebel

Da hat wohl jemand an der falschen Stelle die Gänge sortiert.


Was wir hingegen mit Freude feststellen: Der Nissan Mirca ist für einen Kleinwagen sehr geräumig. Mit etwas Fingerspitzengefühl und dem einen oder anderen Puffer-Polster gehen sich zwei Rennräder im Kofferraum aus. Das ist super, wenn man die Insel nicht ausschließlich per pedales erkunden, aber trotzdem so viele Strecken wie möglich fahren möchte.



Nissan Micra Kofferraum groß genug für 2 Fahrräder


Zum Abschluss noch eine Botschaft an alle Rennradfahrer unter euch: Mallorca ist ein Radl-Paradies. Hier gibt es deutlich mehr zu entdecken als den Bierkönig am Ballermann. Zum Beispiel die 20 schönsten Rennrad-Touren von Komoot. Mehr Eindrücke von der Insel gibt es morgen. Hasta mañana, amigos.





Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page