top of page

Renault 5 Turbo 3E: Nur quer bist wer


380 PS, 700 Newtonmeter, vier Meter Länge, Heckantrieb. Die Zutaten, die Renault dem elektrischen R5 Turbo 3E Showcar ins Müsli schüttet, dürften nicht nur den Freunden des gepflegten Öko-Stromens schmecken.


Renault R5 Turbo 3E Showcar

Text: Patrick Aulehla | Fotos: Renault
 

Weil am Heck des Renault 5 Turbo 3E ein Jausenbrettel thront, für das man wahrscheinlich einen eigenen Typenschein bräuchte, haben wir beim ersten Hinsehen ja an Pikes Peak gedacht. Würde auch passen: Elektromotor ohne Leistungsverlust, klein, wendig und gewaltig Schmackes. Stimmt aber nicht. Dieser R5 ist für das Driften gemacht. Für den Übergang ins kontrollierte Gleiten sollen zwei Elektromotoren sorgen, die insgesamt 380 PS und 700 Newtonmeter Leistung an die Hinterräder schicken. Dadurch, und durch den 50 Grad großen Lenkeinschlag dürfte das Heck quer gehen wie Coronademos, der Spoiler soll dabei für eine gewisse Rest- während der Instabilität sorgen.




Wenn die Fahrzeughöhe am Spoiler, nicht an der Dachkante gemessen wird.



Atmen wie damals

Angelehnt ist der Renault 5 Turbo 3E primär an den legendären Renault 5 Turbo 2, auch bekannt als Backenturbo. Mit den großen Lufteinlässen, die im 2022er-Concept für die Kühlung der Antriebskomponenten zuständig sind, oder den vier quadratischen Nebelscheinwerfern, in denen jeweils 16 LEDs für maximale Lichtausbeute sorgen, wird der Klassiker aus den Achtzigerjahren zitiert. Aber auch Videospiele von damals haben Einfluss - das zeigen beispielsweise die vorne und hinten pinkfarbenen, blauen und gelben LED-Streifen, die bei Drifteinlagen blinken, und die Tarnfolie an der Karosserie.





The Show must go on!

Einen Real-Life-Blick auf den R5 Turbo 3E wird man allerdings selten erhaschen. Eine Straßensichtung ist ausgeschlossen - für die Serienreife fehlt's diesem Fünfer an Contenance. Aber: Ein elektrischer Nachfolger für den R5 ist tatsächlich schon in Arbeit.


 


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Kommentarer


bottom of page