top of page

Neuer Hyundai Kona: Designerware für alle


Hinter dem futuristischen Design des neuen Hyundai Kona warten nicht nur neueste Software- und Assistenzsysteme, sondern laut Hyundai auch die größte Auswahl an Antriebssträngen im B-Segment.



Text: Patrick Aulehla | Fotos: Hyundai

 

Der Kona hat eine Spezialstellung bei Hyundai. Er muss sich keinem Glauben beugen und darf vom Verbrenner über einen Vollhybrid (HEV) bis hin zu Elektromotor alle Antriebsarten unter seiner Haube tragen. Mit einem großen Unterschied: Der Kona wurde zuerst als Elektroauto entwickelt, auf dem die anderen Antriebsvarianten aufbauen.




Einer für alle: Den Hyundai Kona gibt es als Verbrenner, Hybrid und Elektroauto.


Während zu den Daten der Verbrennungsmotoren noch geschwiegen wird, gibt es zum Kona Electric bereits einige Details. Zwei Batterievarianten werden angeboten - eine mit 48,4 kWh, und eine mit 65,4 kWh Kapazität. Bei letzterer spricht Hyundai von der klassenbesten Reichweite: über 490 WLTP-Kilometer sollen ohne nachladen möglich sein. Die 48,4 kWh-Version bringt 115 kW (156 PS) auf die Vorderräder, bei der 65,4 kWh-Version sind es 160 kW (218 PS). Obendrauf gibt es etliche Elektroauto-Specials, wie zusätzlichen Stauraum im vorderen Kofferraum, aktive Luftklappen, Vehicle-to-Load (V2L) Steckdosen, Head-up-Display, i-PEDAL Fahrmodus, Smart Regenerative System, Electronic-Active Sound Design (e-ASD) und zusätzliche Sicherheitsfunktionen.


Im Innenraum wartet zeitgemäß viel Digitales: Ein Multimediasystem, das Updates Over-the-Air (OTA) empfängt; ein NFC-Empfänger, der das Smartphone zum digitalen Autoschlüssel macht; zwei 12,3-Zoll-Panoramadisplays, die die das Navigationssystem integriert ist, und so weiter, und so fort. Hyundai spricht dabei vom Connected Car Navigation Cockpit (ccNC) - erstmals zu sehen im neuen Kona.


 

Ausführliche Informationen zum neuen Hyundai Kona findet ihr hier: https://www.hyundai.de/modelle/der-neue-kona/


Das Video zur Weltpremiere:



 




Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page